MEALMATCH AUF DEM HEIßEN STUHL

SAVE THE DATE!
GamificationDay, am 5. September 2018
15.00 Uhr DER HEIßE STUHL
 
Eine typische unternehmerische Fragestellung und Experten liefern LIVE Lösungsansätze aus unterschiedlichen Blickwinkeln. MEALMATCH stellt ihr Thema auf der Bühne vor und fordert die Experten heraus.
Roman Rackwitz (Geschäftsführer, engaginglab GmbH)
Dr. Jörg Niesenhaus (Branch Manager Ruhr, Centigrade GmbH)
Prof. Daniel Schwarz (Geschäftsführer, takomat GmbH)
 

LET´S PLAY TOGETHER.


GEMEINSAM
ZUKUNFT GESTALTEN.

Computerspiele fesseln weltweit Millionen von Menschen und generieren Umsätze in Milliardenhöhe. Die Erfolgsstrategien dieser Games können aber ebenfalls genutzt werden, um wirtschaftliche Ziele zu erreichen.

Gamification findet zunehmend und erfolgreich Anwendung in Bereichen wie Industrie 4.0, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit sowie im Aus- und Weiterbildungssystem. Intrinsische Motivation und der Wille zur persönlichen Weiterentwicklung sind das Kerngebiet für die Anwendung von Gamification.

Entscheider und Führungskräfte mittelständischer und großer Unternehmen sind eingeladen, sich über die Möglichkeiten und die Grenzen des Machbaren von Gamification zu informieren.

Es erwartet Sie ein modernes, innovatives Wissensformat. Keynotes und kontroverse Diskussionen sowie Live-Performances, sollen aufzuzeigen, wie Unternehmen und Wissenschaft von Gamification profitieren können, um Benutzermotivation, Lernerfolg, Kundenbindung, Datenqualität oder Rentabilität relevant und messbar zu verbessern.

Mealmatch ist Partner der Veranstaltung.
Für Freunde und Fans haben wir ein kleines rabattiertes Ticketkontingent.

Bei Interesse bitte einfach anschreiben unter: info@mealmatch.de

 

INTERVIEW DEUTSCHE-STARTUPS.DE


Interview mit Sümeyye Algan von Deutsche Startups (Lesedauer ca. 7 Minütchen)

#interview #people Mit Social Dining nie wieder alleine essen

„Wenn man den Drang zum Gründen verspürt, dann empfehle ich lieber mutig zu scheitern, als es später bereuen, dass man den Schritt nichg gewagt hat“, sagt Thomas Fiedler entschlossen. Mit der Idee, Menschen durch Essen zusammen zu bringen, ist er 2016 gestartet und plant nun, mit seinem Startup größere Schritte zu gehen.“ 
 

PFLICHT & KÜR

KAFFEE KOCHEN KANNST DU WOANDERS!

Mealmatch verbindet Menschen bei einem gemeinsamen Meal – in Restaurants, Hotels und im privaten Umfeld.

Gegründet im August 2016 in Köln etablieren wir Social-Dining als Trend und wollen weiter wachsen.

WE CHANGE THE WAY PEOPLE MEET AND EAT FROM SCRATCH.

Wir bieten zwei Plätze für Pflichtpraktika in dem Bereich Strategie/ Business Development und suchen dafür Studenten mit dem Herzen am rechten Fleck.

Deine Aufgaben:
• Mädchen für Alles, außer Kaffee kochen. 😉
• Gedankenspiele und der Blick über den Tellerrand sind willkommen

Dein Profil
• Ein Händchen für Kommunikation, auch in Englisch.
• Zuhause in der digitalen Welt
• Empathie und ein gutes Gespür für Trends
• Affinität zu Social Dining, Food, Tourismus, Gastronomie
• Ein Mindset das Praktikum als Sprungbrett für eine weitere Zusammenarbeit zu verstehen.

Du kannst Dich auf ein vielseitiges und anspruchsvolles Praktikum in einem sehr guten Startup freuen.

Bock darauf? Dann schreibe deine kurzweilige Bewerbung mit Angabe deines frühesten Starttermins an: thomas.fiedler@mealmatch.de

BONN APPETIT!

Triff nette Menschen in deiner Stadt. Jeitzt gibt es Mealmatch auch in Bonn. Wir freuen uns in der benachbarten Bundessadt die ersten Partnerrestaurants präsentieren zu können, die Meals über Mealmatch anbieten.

Meals in ausgewählten Restaurants findest Du online auf www.mealmatch.de. Schau doch mal vorbei und sag`s weiter. 🙂

RHEINGOLD PITCH

Der rheindgold-Pitch ist ein neues Wettbewerbsformat für Start-ups und wurde am 15. Mai 2018 vom rheingold Institut in Köln erstmailig durchgeführt.

30 Start-ups mit einem Unternehmensalter jünger als vier Jahre sowie einem Jahresumsatz kleiner als 2 Mio. Euro und einem Geschäftsmodell mit dem Schwerpunkt B2C bewarben sich umd den Preis.

Mealmatch konnte in der Vorauswahl überzeugen und durfte als eines von zehn Startups vor einer Experten-Jury das Geschäftsmodell präsentieren.